JadeWeserPort-Cup

Hauptnavigation

Inhalt

Der CUP & seine Künstler

Holger Mühlbauer-Gardemin

Künstler 2017

Manche Künstler schöpfen aus einem schier unendlichen Repertoire an bunten Farben, dass man anzunehmen vermag, ihr Weg auf diesen Planeten führte über einen Regenbogen. Gerade in Zeiten, in denen sich die Meinung der Massen scheinbar zwischen „Ultramaringrau“ und „Chromweiß“ bewegen, sind es breite Farbpaletten, die uns neue Impulse fürs Denken und Handeln frei Haus liefern. Gegen Verstimmung, gegen Inspirationslosigkeit, gegen Schwarzmalerei.

Als Virtuose des verschmitzten Humors, der in einigen Werken als gewandte Satire daherkommt, beweist Mühlbauer-Gardemin sein Geschick Menschen zum Lachen zu bringen und verhilft ihnen darüber zur Erkenntnis: Im Unangepassten liegt die Chance. Sein Kunstwerk AHOI, dass in diesem Jahr die Urkunde des Wilhelmshaven Sailing Cups ziert, spiegelt genau diese Intention wider und ermuntert dazu, den Piraten in sich zu wecken. Frei nach der Seemannsweisheit: „Wer dem Flusse folgt, kommt einmal an die See.”

Maler Andreas Magnus Janssen

Künstler-Kooperation 2016

Die Veranstalter des JadeWeserPort-CUPs, die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH, haben den Maler Andreas Magnus Janssen gebeten, als zweiter regionaler Künstler die diesjährige Urkunde zu gestalten. Sie zeigt zwei Schiffe, die ruhig – fast statisch – und doch voller Emotionen, das Auge des Betrachters zum Verweilen einladen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes malerischer Liebesgruß an seine Heimatstadt.

Der Maler Michael Karl Harms

Künstler-Kooperation 2015

Manche schreiben Gedichte, um ihre Liebe zum Ausdruck zu bringen. Michael Karl Harms braucht dafür keine Worte, sondern Farben. Der gebürtige Wilhelmshavener ist ein Vollblutmaler. Einer, der Gefühle sichtbar macht. Sehnsüchte erweckt. Erinnerungen heraufbeschwört. Bewegungen festhält. Dabei aber nie die eigene Neugier verliert.

Kein Wunder also, dass die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH ihn gebeten hat, den Reigen regionaler Künstler zu eröffnen, die ab diesem Jahr die Urkunden der Regatta gestalten werden. Und wer einen Blick auf sein Bild wirft, wird verstehen, warum die Wahl auf ihn fiel. Es ist eine Liebeserklärung auf Leinwand gebannt. Zwei Schiffe am Kai liegend. Man spürt förmlich die klassische Bootsbauerkunst. Schönheit zum Greifen nah. Und genau dafür steht auch die Wilhelmshavener Regatta der Traditionssegler. Es ist eine Hommage an die Leidenschaft für ein Leben unter Segeln.

Die Künstler Claus und Birgit Hartmann

Künstler-Kooperation 2002 - 2014

Der Schiffsbildhauer Claus und Grafikdesignerin Birgit Hartmann reisen als Künstlerpaar um die Welt um Galionsfiguren für mondäne Segler wie der „Royal Clipper“, dem größten Segelschiff der Welt zu entwerfen. Mittlerweile sieht man ihre Figuren auf allen sieben Weltmeeren und in jedem Hafen der Welt. Die Hartmanns sind die Einzigen weltweit, die sich mit diesem Kunsthandwerk noch beschäftigen. Auf der Suche nach Kunden bereiste das Paar Europas Küsten und Häfen. Auf der kleinen Weserinsel Harriersand in der Nähe von Bremerhaven entwerfen und gestalten sie ihre Figuren zwischen Strand und Marschwiesen. In Wilhelmshaven wurden die „ANTIGUA“, sowie die „STORTEMELK“, beide unter Niederländischer Flagge, mit Galionsfiguren ausgestattet. Auch der Pokal des JadeWeserPort-Cups ist von Birgit Hartmann entworfen worden, ebenso wie
die zahlreichen Urkunden, die Entwürfe von Galionsfiguren der Hartmanns darstellen.

2017

2016

2015

2007


Sie haben in unserem Souvenirshop die Möglichkeit eine der limitierten und handsignierten Urkunden käuflich zu erwerben.

Zum Souvenirshop

Rechtliches