JadeWeserPort-Cup

Hauptnavigation

Inhalt

zurueck
Info-Service

16. Wilhelmshaven Sailing-CUP 2017

Pressematerial
Herunterladen
Als Worddatei laden
WilhelmshavenWilhelmshaven hat die Segel gesetzt! Zum sechszehnten Mal ist am letzten Septemberwochenende die älteste Traditionssegler-Regatta an der Nordsee – der Wilhelmshaven Sailing-CUP - gestartet. Vom 29.09. – 01.10.17 konnten interessierte Besucher in die spannende Welt der Traditionssegler hineinschnuppern. Insgesamt haben rund 1300 Mitsegler an den Regatten teilgenommen. Neben dem unvergesslichen Regatta-Wettstreit am Samstag auf der Jade hat auch das Rahmenprogramm mit Livemusik, Hafenrundfahrten und Kinderprogramm von Freitag bis Sonntag für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt. Besucher und Mitsegler
zeigten sich sehr zufrieden.

Insgesamt 14 Traditionssegler, die am Bontekai festmachten und für eine beeindruckende Kulisse sorgten, haben an der Regatta teilgenommen. Trotz der herrschenden Flaute sorgte diese für viel Vergnügen und Abenteuer an Bord. Am Sonntag konnten Landratten beim Open-Ship Bordluft schnuppern und mit den Crews der Schiffe ins Gespräch kommen.

Bereits einen Tag vor der großen Regatta konnten am Freitag über 500 Schüler bei der Regatta „Boarding Next Generation“ in See stechen. Die Schüler, Studenten und Auszubildenden kamen aus dem gesamten Stadtgebiet, aber auch aus der Region. Trotz des eher geringen Windes, zeigten sich alle Teilnehmer begeistert. Der erste Platz ging an den Toppsegelschoner „Avatar“.

Am Samstag, den 30. September, um 08.30 Uhr hieß es dann „Leinen los“ zur Fahrt um den begehrten Wilhelmshaven Sailing-CUP 2017. Die Regatta hat sich zu einer festen und überaus beliebten Veranstaltung mit überregionaler Strahlkraft entwickelt und wurde zum vierten Mal durch die Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH veranstaltet. Das Segelevent bietet Firmen eine ideale Kommunikationsplattform und ist für alle Segelinteressierten ein einmaliges Erlebnis. Angesagt hatten sich 14 Traditionssegler, die zusammen mit ihren Gästen an Bord um den begehrten CUP segelten sowie an der Begleitregatta teilnahmen. Die Teilnahme an der neunstündigen Regatta ist für Firmen als auch für Einzelpersonen buchbar. Rund 800 Mitsegler, darunter 200 Individualbucher, hatten sich zusammen gefunden, um ihr jeweiliges Schiff zum Regattasieg zu führen. Gewonnen hat am Ende, wie bereits am Vortag, der Toppsegelschoner „Avatar“. Der Kapitän und seine Crew setzten sich bei den schwierigen Wetterbedingungen durch. Es gab wenig Wind und einige Regenschauer.

Das Highlight der Veranstaltung bildete am späten Nachmittag die moderierte Einlaufparade, als die zahlreichen Traditionssegler von der Regatta auf der Jade durch die Kaiser-Wilhelm-Brücke in den Großen Hafen zurückkehrten. Das Spektakel bietet in jedem Jahr fantastische Fotomotive. Viele Schaulustige haben dem Regen getrotzt und die einfahrenden Schiffe sowie Mitsegler begeistert empfangen. Die Sieger wurden anschließend auf der Bühne am Bontekai geehrt. Am Abend konnten alle Mitsegler, Crews und Landratten bei der großen Radio 21-Seglerparty mit Live-Musik im Pumpwerk ausgiebig feiern.

Am Freitagnachmittag legten die Krabbenkutter „Hein Godenwind“ und „Trotz“ am Anleger auf Höhe des Küstenmuseums an und verkauften von Freitag bis Sonntag fangfrische Krabben direkt von Bord. Das überwältigende Höhenfeuerwerk, das den Himmel über dem Großen Hafen hell erleuchtete, sorgte am Freitagabend für einen imposanten Start in das maritime Wochenende.

Auf der Hafenbühne am Bontekai läutete am Freitag die One-Man-Band „Strings and Boom“ das maritime Wochenende ein, bevor am Abend „New Hot Stuff“ Oldie-Rock vom Feinsten bot. Ein musikalischer Frühschoppen mit den Sundown-Skifflers startete den Samstag, danach gab es Herumtreibermusik von „The International Vagabond Orchestra“ und am Abend haben die Besucher von „Nordward-Ho“ authentisches Küstenrock zu hören bekommen.
Am Nachmittag fand zudem das 6. Hafenschwimmen statt, bei dem über 60 Schwimmer aus dem In- und Ausland eine etwa 2,6 Kilometer lange Strecke im 16 Grad kühlen Hafenbecken zurücklegten, die von der Deichbrücke bei der DLRG bis zur Kaiser-Wilhelm-Brücke und zurück reichte. Auch das Heimschiff „Arcona“ lud zu Open-Ship mit dem Shantychor der Marinekameradschaft und der bordeigenen Gastronomie ein.

Am Sonntag zeigte sich das Wetter dann noch von seiner schönsten Seite, sodass die Besucher in maritimer Atmosphäre den Kajenmarkt mit Schlemmermeile am Bontekai entlang schlendern und an zahlreichen Ständen schnüstern konnten. Neben maritimen Köstlichkeiten der einheimischen Gastronomie, wurden auch Schmuck und maritime Handwerkskunst verkauft. Die Crews und Kapitäne der Traditionssegler öffneten ihre Luken und luden zu kostenfreien Schiffsbesichtigungen ein.

Am Sonntag ging im Großen Hafen die Jugend zur Wettfahrt um den Junior-Sailing-CUP an den Start. Mit dabei waren ca. 30 Kinder und Jugendliche in etwa 20 Booten, die ein Rennen auf einem Dreieckskurs im Großen Hafen aussegelten.

Auf der Dreimastbark „Artemis“ wurde morgens der traditionelle Gottesdienst gefeiert. Auf der Hafenbühne gab es tagsüber erneut Livemusik, unter anderem mit dem niederländischen Piratenchor „De Stormvogels“ und Tim Grögor Unplugged, der für einen schönen Ausklang des Wochenendes sorgte.

Unter dem Motto „Piratencity“ fand zudem wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt, der die Wilhelmshavener Innenstadt in ein Piratennest verwandelte und großen wie kleinen Kunden einen abenteuerlichen Piratensonntag bescherte.

SAVE THE DATE: Der Termin für den 17. Wilhelmshaven Sailing-CUP steht bereits fest: Vom 28.09. – 30.09.2018 wird es wieder bunt und maritim am Wilhelmshavener Bontekai! Karten für das Segelerlebnis gibt es bereits im Vorverkauf unter www.wilhelmshaven-sailing-cup.de.

Weitere Informationen

Weitere Presseinformationen erhalten Sie direkt bei:

Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH
Banter Deich 2
26382 Wilhelmshaven
Tel.: 04421/91300-0
Fax: 04421/91300-10
www.wilhelmshaven-touristik.de
tourist-info@wilhelmshaven-touristik.de

Rechtliches